Süßer Trost?

In vino veritas und im Mohrenkopf, pardon: Schokokuss consolatio. Nachdem ich heute den Versuch, nach bald zweiwöchiger Zwangspause meine Lauf-Exerzitien wieder aufzunehmen, schon am Ende der ersten Runde wegen eines aktualisierten Schmerzes in der rechten Wade hatte abbrechen müssen, machte ich mit fünf Exemplaren der oben abgebildeten Art die Probe aufs Exempel. Wenn ich schon nicht joggen kann, will ich wenigstens etwas für die Figur tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.